"Keine Waffen für den Sudan" - Dr.in Mariam Wagialla zur aktuellen Lage im Sudan

Anmeldung: bis 11. Juli per E-Mail paxchristi-rs@bo.drs.de oder telefonisch unter 0711 / 9791-4842 an die Geschäftsstelle von pax christi Rottenburg-Stuttgar

Termin
Sa. 13.07.2024
19:00 - 21:00 Uhr
Kosten
Kostenfrei, um eine Spende wird gebeten
Anmelde-
bedingungen
Anmeldung: bis 11. Juli per E-Mail paxchristi-rs@bo.drs.de oder telefonisch unter 0711 / 9791-4842 an die Geschäftsstelle von pax christi Rottenburg-Stuttgar

Vortrag und Austausch
Nach monatelangen, friedlichen Protesten wurde der Diktator Omar al-Bashir am 11. April

2019 gestürzt. Nach einem ersten hoffnungsvollen Aufbruch, in der die Rolle der Frauen, der

freien Medien und Gewerkschaften gestärkt wurden, lähmt nun ein tragischer Krieg zwischen

den Streitkräften und den paramilitärischen Rapid Support Forces (RSF) das Land. Die Folgen

für die Zivilgesellschaft, insbesondere Frauen und Kinder, sind katastrophal mit vielen Getöte-

ten und Vertriebenen und einer Verschärfung der humanitären Lage.

Dr.in Mariam Wagialla wird die aktuelle Entwicklung erläutern, welche Rolle die Frauen bei

den Friedensbemühungen spielen und wie groß die Gefahr ist, das Land in ein Schlachtfeld

für internationale Streitkräfte zu verwandeln.


Die öffentliche Vortragsveranstaltung mit Dr.in Mariam Wagialla ist eingebettet in die diesjäh-

rige Diözesanversammlung von pax christi Rottenburg-Stuttgart, die vom 12. bis 14. Juli 2024

unter dem Titel „Wir wollen friedenstüchtig werden!“ im Tagungshaus Schönenberg stattfindet.


Kursort

Tagungshaus Schönenberg
Schönenberg 40
73479 Ellwangen

Veranstalter

pax christi Rottenburg-Stuttgart